NL2_SchoolAfrica_ValentinoGareri

Modular, flexibel, kontextbezogen

Marion Elmer

Modulare Schulbauten für abgelegene, wenig entwickelte Regionen scheinen auf den ersten Blick Sinn zu machen. Der Frage, warum es trotzdem wenig gelungene Beispiele gibt, geht dieser Bericht nach.

Gymnasium Frankfurt

Gymnasium made in Switzerland

Reto Westermann

Innert zehn Monaten entstand in Frankfurt am Main ein provisorisches Gymnasium in Holzbauweise. Die 210 Module dafür wurden im aargauischen Stein beim Holzbauspezialisten Erne vorgefertigt und nach Deutschland gebracht.

Der Kantonsschul-Baukasten

Reto Westermann

Zürichs erste neue Kantonsschule seit vierzig Jahren ist ein Holzmodulbau. Das Projekt in Uetikon am See wurde in Rekordzeit realisiert und bietet Platz für 500 Schülerinnen und Schüler.

Gewappnet für 5000 zusätzliche Studierende

Üsé Meyer

Zwar ist die Schulraumplanung für Gymnasien einfacher als etwa jene für die Volksschule – aber vor Überraschungen ist man auch dort nicht sicher. Deshalb mussten etwa die Prognosen für die Entwicklung der Mittelschülerzahlen im Kanton Zürich bis 2027 nach oben korrigiert werden.

Moduwas ?

Tamas Kiss

Eine Winterthurer Sprachschule erlebt aufgrund einer aktuell gesteigerten Nachfrage nach Deutschkursen einen Boom und benötigt deshalb mittelfristig weitere Schulzimmer. Der Inhaber fragt sich, ob die Lösung für diese Herausforderung in einer modularen Baute liegen kann.