In den nächsten 20 Jahren müssen im Westen von Bern mehrere Schulanlagen saniert und erweitert werden. Beim Brünnenpark erstellt die Stadt Bern deshalb an Stelle von mehreren eingeschossigen Variel Pavillons ein grösseres Provisorium aus drei Modulbauten, um eine Rochadefläche zu bieten. Auf der Basis des vor rund zehn Jahren entwickelten Systems Modular-X hat Bauart eine typologische Weiterentwicklung für einen kompakten Grundriss mit Mittelgang für vier Klassenräume pro Geschoss geschaffen. Die Firma Blumer-Lehmann AG fertigt die Module im Werk hochgradig vor und richtet die drei Pavillons etappenweise in je rund einer Wochen auf. Im Anschluss folgen die Arbeiten für den Innenausbau und die Umgebungsarbeiten. Letztlich werden aus 128 Modulen drei zweigeschossige Pavillons mit insgesamt 14 Klassenräumen, schulischen Nebenräumen und Büros erstellt, die ab Herbst 2020 in Betrieb genommen werden können.

Wer als Zaungast das Schichten der Module verfolgen möchte, kann dies anlässlich des Aufbaus des dritten und letzten Pavillons zwischen dem 30.Juni und 3.Juli 2020 vor Ort in Brünnen tun.

Ein ausführlicher Bericht zum Erstellungsprozess folgt im Herbst auf Modulart.

Ein millimetergenaues Einpassen der Module.

Aufbau des ersten Pavillons am 22.April 2020.

Bilder und Film: ©modulart.ch

Weiter zum Thema

Die modulare Familie

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.