Maximale Vorfertigung hiess das Motto beim Bau des Centre Rigot: Die Fundamente kamen ebenso fixfertig aus dem Werk wie der Hauptkanal für die horizontal verlaufenden Technikleitungen, die Module für die Wohngeschosse oder die Elemente für die Laubengänge. Fast wie ein Haus aus dem Baukasten wurde die Unterkunft für Asylsuchende zusammengesetzt. Die beiden je fünfgeschossigen Hauszeilen bieten Platz für 370 Bewohnerinnen und Bewohner. Diesen stehen Wohnungen mit drei bis acht Zimmern zur Verfügung. Acau Architekten haben die Module so konzipiert, dass die Konfiguration der Wohnungen einfach verändert werden kann. Das ermöglicht es rasch auf die Bedürfnisse der häufig wechselnden und sehr unterschiedlich strukturierten Bewohnerschaft zu reagieren, die von Einzelpersonen bis hin zu grossen Familien reicht.

Regelgeschoss

190808_AMIG-RIGOT_PlanModule-(1)

Modulgrundriss

190808_AMIG-RIGOT_CoupeModule-(1)

Modulschnitt

Bilder: Enric Rovira, Marcel Kultscher

Informationen zum Projekt

Baujahr: 2019
Architektur: acau architecture sa, Carouge
Standort: Avenue de France 36 PRO – 38 PRO, 1202 Genf
Anreise: Tram- und Bushaltestelle Collège Sismondi
(Linien A2, 15)
Besichtigung: von aussen jederzeit zugänglich

Weiterführende Links:
www.acau.ch

Pläne: acau architecture sa

> Zur Tour Westschweiz

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.